Sonntag, 10. November 2013

Juegos Evitas

Soo ihr lieben, ich melde mich mal wieder nach einer wunderschönen Woche in dem schönen Mar del Plata.
Wie gesagt, ich war die letzte Woche in Mar del plata, einer der schönsten Städte in Argentinien, um dort an den Argentinischen Meisterschaften im Leichtathletik teilzunehmen. Es war echt eine sehr sehr coole Erfahrung ! 
Aber mal der Reihe nach.. 

Am 2.11. ging es für uns los. Wir sind von Zapala aus mit einem Bus nach Neuquen gefahren, wo unendlich viele Jugendliche aus der ganzen Provinz Neuquen versammelt waren, die sich für die Meisterschaften qualifiziert haben. Es waren nicht nur Leichtathleten dort, sondern aus jeglichen Sportarten, wie zum Beispiel Volleyball, Hockey, Basketball und und und.. 
Dann gab es eine Eröffnung für alle, wo auch die Nationalhymne und die Hymne von Neuquen gesungen wurde. Die argentinische Hymne ist finde ich viel viel freudiger, als die, von Deutschland. 
Am Abend ging es dann los. Nach ca. 16 anstrengenden aber auch lustigen Stunden sind wir in Mar del Plata angekommen. 1. Eindruck : WOW ! Vom Hotel aus hatten wir Ausblick auf das Meer.
Wir haben unsere Sachen ausgepackt und haben am gleichen Tag sogar noch ein bisschen trainiert. Das Wetter habe ich mir allerdings ein wenig besser vorgestellt. Außerdem haben wir alle eine Trainingsjacke und ein T-shirt von Neuquen geschenkt bekommen, was wir zum Wettkampf brauchen.

Jeden Tag hieß es : Um 6 Uhr aufstehen, halb 7 Frühstück, 7 Uhr auf zum Stadion ! Für ALLE ! Auch wenn du deinen Wettkampf einen anderen Tag hast, kommst du mit, um die anderen anzufeuern. Hier feuert echt jeder, jeden an. Mein Wettkampf war gleich am Montag (Speer). Ich war komischerweise relativ aufgeregt.. und dann ging es auch schon los.
Im Einwurf hat einfach gar nichts geklappt. Dann hat mir mein Trainer gesagt ich soll den ersten Versuch nur mit 5 Schritten machen, damit ich wenigstens einen gültigen Wurf habe - aber wie erwartet ungültig.. Am Ende der 3 Würfe stand dann 30,77 m. Nicht sehr gut aber ich war froh, das ich eine Weite stehen hatte. Dann hieß es warten. Warten darauf, ob ich mich für das Finale am kommenden Tag qualifiziert habe. Am Abend erst habe ich erfahren das es gereicht hat. ( Sogar als 4. beste !!! ) Nagut.. am nächsten Tag war dann das Finale, was aber noch schlechter lief als den tag davor.. ich war echt voll enttäuscht, weil es im Training immer so gut geklappt hat und wenn es dann wichtig ist, klappt es nicht. Aber immerhin bin ich mit der Weite 6. geworden ! 6. in ganz Argentinien. 6. als Deutsche ! 

Die restlichen Tage durfte ich dann zugucken und anfeuern. 
Nachmittags haben wir immer was unternommen, wie zum Beispiel in die Stadt oder an den Strand gegangen. Außerdem ist es eine "Tradition", wenn man das 1. Mal bei den Meisterschaften ist, sich die Haare zu färben. Also musste ich mir wohl ungewollt die Haare färben. Es wurde violett !! Ist aber nur eine Strähne, aber trotzdem SCHRECKLICH haha :D 
Am letzten Tag haben wir unsere Neuquen Jacken gegen eine andere Jacke aus einer anderen Provinz getauscht. Ich habe jetzt eine Jacke aus Juyjuy. 
Als wir wieder in Zapala angekommen sind, haben schon alle Eltern gewartet und sind dem Bus hupend hinterher gefahren. Vorne weg ein Auto mit einer Flagge und ganz viel Konfetti. Die waren echt alle richtig stolz auf uns !! 

Alles in allem war es wirklich eine sehr sehr geile Erfahrung dort teilzunehmen, so etwas als Deutsche mitzuerleben. Es läuft einfach ganz ganz anders ab als ich Deutschland. In Deutschland fährst du für deinen Verein und für dich selber, hier färhst du für die ganze Provinz und mit der ganzen Provinz. Ich habe in dieser Woche eine sehr schöne Stadt und viele nette neue Leute kennengelernt. 

Liebe Grüße ! 
1 Kilo Eis !!! 
unser Hotel



Ich mit dem argentinischen Meister im Speerwefen.
namen habe ich leider vergessen.




Gruppe von Zapala


die Attraktion in Mar del plata



Kommentare:

  1. Hallo Livi!
    Wieder ein schöner Bericht und tolle Bilder....
    Und nochmal Gratulation, dass du an dieser tollen Veranstaltung teilnehmen konntest... :)
    Papa, Mama und Fynn <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, ihr seid einfach die Besten ! das merke ich hier immer wieder :)
      Liv <3

      Löschen
  2. Hey Livi-Piffi!!!
    Tolle Leistung, wir gratulieren!! Da hat sich das Daumendrücken ja gelohnt :) Und ein super Erlebnis war es ja wohl auch. Die Fotos sind jedenfalls wunderschön. Da wird man ja gleich neidisch - Sonne, Strand und Meer. Prima.
    Wir denken an dich, bis demnächst
    Petra, Dirk, Merle und Eleny

    AntwortenLöschen